Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern sie macht sichtbar. Paul Klee

Bildhauerin Margret M. Hübschen, geboren in Fischbach/Saarbrücken
- Studium an der Hochschule für Kunst und Design Halle, Fachbereich Bildhauerei
- Studium der Bildhauerei an der Freien Kunstakademie IBKK in Bochum
- lebt und arbeitet in Coesfeld/Lette

Etwas sichtbar machen, was die Menschen bewegt, ist ein Leitfaden ihrer Arbeit. So ist auch das Thema Tanz Leitfaden ihres kreativen Schaffens.

„Tanz ist das Gefühl eins zu sein mit Zeit und Raum im Gleichklang mit der Musik.“ Margret Hübschen

Margret Hübschen wählt für ihre Skulpturen in Stuck ein Medium, das durch seine Porosität in der Struktur das Bewegtsein unterstreicht. Das Medium Bronze unterstützt durch den Glanz und das reflektierte Licht das Sinnliche, aber auch durch die stärkeren Kontraste wird der Ausdruck und das Bewegtsein betont.

9. und 10. November 2019

Willkommen im Goldraum Münster bei forum natura, Friedrich-Ebert-Str. 114, 48153 Münster. Eintritt frei.

Copyright 2019 goldraum-muenster.de | Impressum